[zurück zur Startseite]

Bünemann, Arnd Ernst GERHARD



Professor der Pomologie, * Hamburg 08.02.1926, + Hannover 21.10.2015, [] St. Jakobi, Hannover 2.11.2015
Brief seines Vaters an dessen Bruder Paul vom Dez.1935: "Der sonst größte Dickkopf der Familie, unser Gerhard, hat sich im laufenden Jahr gut entwickelt. Seine Geistesgaben sind noch nicht hervorragend, aber dumm ist er auch durchaus nicht. So bemerke ich bei ihm .. ein vielversprechendes Sprachgefühl. Er ist zur Prüfung für die höhere Schule zugelassen worden, aber in der dritten Kategorie, was ich bei meinen Kindern nicht gewohnt bin. [Der wahre Sachverhalt: Er war wegen gut ausgefallener schriftlichr Prüfung von der mündlichen Prüfung befreit worden, "weil sogar das Rechnen einwandfrei war".] Wir glauben trotzdem, daß er die Prüfung bestehen wird. .... Sein wundester Punkt ist die Schrift."

Sein Instrument war das Cello.
1943 Flak-Helfer auf Finkenwerder, seit April 1944 Soldat, im November 1944 als Funker bei Aachen gefangen genommen, US-Kriegsgefangenschaft in Le Havre (dort als Englisch-Dolmetscher und in der Schreibstube).
16.10.1946 Rückkehr aus der Gefangenschaft.

18.8.1958 Promotion zum Ph.D. in Michigan, USA.
1.5.1964 o.Prof. an der TU Berlin, Institut für Obstbau, 1.10.1972 o.Prof. an der TH (später Universität) Hannover
Heute em. Professor in Hannover-Kirchrode.
Weihnachten 1967

oo Blumenau b. Wunstorf 03.02.1962 ...


Vater:Hermann Bünemann

Mutter:LOUISE Redicker

Geschwister:Paul

HERMANN

HERTHA

Edith

Mathilde

Dietrich

...


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).