[zurück zur Startseite]

Bünemann, Erna Auguste



* Bremen 16.12.1895, + 29.07.1957
Sehr geehrter Bünemann-Nachfolger,

im Rahmen meiner Recherchen zur Biographie meiner Tante, Elisabeth Pungs, verw. Scherbius, geb. Taaks (1896-1945), habe ich folgende Informationen gefunden, die Erna Augustine/Auguste Bünemann (1895-1957) betreffen:

- „Stinchen“ Bünemann war vor dem Ersten Weltkrieg eine Jugendfreundin meiner Tante Elisabeth Pungs - damals Elisabeth („Lieselotte, Lilo, Li“) Pungs, damals Taaks. (Brief ihres Bruders Claus Taaks vom 22.7.1926 an seine Verlobte: Bei einer Radtour mit deren Schwester Hilde zur Karlsburg, „die an einen Gröngröft[1], den Mann von Lilos alter Freundin Stinchen Bünemann verkauft ist, Ringe [Ringa?] hat dabei als Notar fungiert.“
- Mein Onkel Herrmann Taaks (1911-1943) wurde als Jugendlicher zu Gröngröft in Bremerhaven gebracht: „Hermann ist mit Geo Taaks nach Hagen gefahren, soll in die Landwirtschaft. „(hoffentl. ist das Aas nicht zu schlapp!)[2] Gröngröft[3] will ihn aufnehmen.“

Elisabeth (Lieselotte Taaks) besuchte vor dem Ersten Weltkrieg die Höhere Töchterschule „Roselius“ in Bremen sowie eine „Frauenschule“ in Bremen, kurz vor dem Krieg ein Schweizer Pensionat; es hatte Spannungen zwischen ihr und ihrer konservativen Familie gegeben. Im Krieg arbeitete sie zunächst in einem Säuglingsheim, dann in einem Lazarett, in dem sie sich mit Tbc infizierte.

Falls Sie an weiteren Informationen über die beteiligten Personen (Elisabeth Pungs, Hermann Taaks) interessiert sind, sende ich Ihnen diese (per E-Mail) gerne zu. Den - eher irreführenden - Wikipedia-Artikel über Elisabeth Pungs werde ich demnächst - sobald ich Zeit und Ruhe dazu finde, ganz wesentlich ergänzen.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Taaks

oo Bremen 10.10.1916 Wilhelm Gröngröft


Vater:Ernst Bünemann

Mutter:Susanne Dauelsberg

Geschwister:Fritz

Otto


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).