[zurück zur Startseite]

Dr. med. Bünemann, Rudolph Gustav Friedrich



Landarzt, * Stolzenau 23.03.1833, + Stolzenau 13.12.1914
Er schreibt in der Chronik über die Borsteler Kindertage:
"Im Winter gab es gute Schlittenbahn auf der Grafft. Sonntags kamen dann auch Kinder von Achim (Tewes, v.Anderten, Weidenhöfer, Corleis, Grote etc.), wo die Eisbahn fehlte.
Vorbildung durch cand.theol. Soltmann (später Superintendent in Hardegsen)
1848 Konfirmation in Achim, Gymnasium Verden
Ab 1851 Universitäten Göttingen, Bonn, Kiel, Wien.
8.3.1855 Dr.med.
Studienabschluss in Kiel
Zunächst kurze Praxis in Hameln, dann 1857 in Liebenau. 1858 Eheschließung.
1866 Arzt in Stolzenau, Geh.Sanitätsrat Dr.med.
Infolge der nach 1866 von den Preußen angeordneten Niederlassungsfreiheit für Ärzte auch auf dem Lande mußte er sich neuer Konkurrenz erwehren und hatte als Landarzt stets hart zu arbeiten.
Wohnung zuletzt: Am Markt 18 mit großem Garten
Grab in Stolzenau "im Bünemannschen Erbbegräbnis nahe der Kapelle".

Er setzte die Chronik-Arbeit seiner Eltern fort, auch indem er mit Hilfe seines entfernten Vetters Hermann (geb.1850 in Bremen) in Hamburg eine Stammtafel fertigte.
"Was die Bremer Verwandten anlangt, diverse Meyers, Ulrichs, Frl. v. Lengerke, Tante Iken, so sind die Älteren wohl alle tot. Und in der jetzigen schon weiter auseinandergegangenen Generation sind keine Beziehungen mehr gepflegt. Wir waren ja auch räumlich weiter gestreut und kennen nun wohl kaum noch die Namen von einander. Verwandte von Vaters Seite existieren gar keine mehr. Und der einzige noch lebende Bruder meiner Frau (Theodor Heyck in Abilann, Texas) hat seit Jahren nicht mehr gchrieben. Es sind mehrere Söhne und Töchter dort. Unsere einzigen Verwandten sind nun noch die Großfamilie Proll in Braunschweig, 2 Söhne und 5 Töchter."

oo Hannsvörden 28.07.1858 Helene Heyck

Quellen: Chronik der Familie Bünemann

Vater:Franz Bünemann

Mutter:Louise Dwerhagen

Geschwister:Theodor

Sophie

Julius

Marie

Kinder:Gustav

Johannes

Marie


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).